Das ökologisch Unabweisliche und das menschlich Zuträgliche fallen dabei in eins.

Bernd Ulrich, DIE  ZEIT-Politik-Chef, in der Neujahrsausgabe zur Vision „Fahrradfreundliche Stadt“

Weiterlesen »

Grüne stellen Antrag auf Renovierung von Jugendhütten und Spielplätzen

Die Grünen im Rat der Kreisstadt Unna beantragen zeitnah finanzielle Mittel zur Renovierung und Aufarbeitung der Spielplätze und der „Jugendhütten“ in Unna und unterstützende Hilfsmaßnahmen für freiwillige Helferinnen und Helfer der Stadtbetriebe und der Werkstatt Unna (auch dort befinden sich zahlreiche Jugendliche, die die Anlagen nutzen) zur Verfügung zu stellen.
Exemplarisch sollen die Spielplätze in Unna Lünern und Massen entsprechend aufbereitet werden. Weitere Informationen im nachfolgenden Antrag.

2018_08_14_Antrag_Renovierung_von_Spielplaetzen_und_Jugendhuetten

Weiterlesen »

Grüne Unna stellen Antrag auf Rotmarkierung & Einrichtung eines Kurzzeitparkplatzes nördlich des Königsborner Tors

Auch nach Installation von Pollern und Zickzackmarkierungen gibt es immer wieder Konflikte zwischen unterschiedlichen Verkehrsteilnehmern. Mit entsprechenden Rotmarkierungen und der Einrichtung eines Kurzzeitparkplatzes nördlich des königsborner Tors soll hier Abhilfe geschaffen werden.

2018_08_06_Antrag_auf_Markierung_des_Radanschlusses_Koenigsborner_Tor_und_Autohalteplatz

Weiterlesen »

Unna schwitzt und es wird weiter gesägt

Dem Leserbrief im Hellweger Anzeiger von Christa und Alfred Buß zur anstehenden Baumfällung in Königsborn lässt sich inhaltlich nichts hinzufügen. Sie haben den Nagel des städtebaulichen Irrsinns mit ausgewogenen Worten auf den Kopf getroffen. Für uns als Bündnis 90/ Die Grünen in Unna bleibt, dieses bürgerschaftliche Engagement politisch zu unterstützen und grundsätzlich eine neu überlegte, ökologisch und sozial ausgerichtete Stadtentwicklung einzufordern.

Weiterlesen »

Lernen bei Lärm?

Zwar hat der Rat der Stadt Unna beschlossen einen Neubau für den Schulstandort Massen in die Einflugschneide des Dortmunder Flughafens zu legen – aber gegen die sieben Stimmen der Fraktion von Bündnis 90 / Die Grünen im Rat.

SPD Ratsmitglied Bürger bringt nun mit seiner einfachen Lärmmessung das Problem sehr schön auf den Punkt und wir hätten uns gewünscht, das die verantwortlichen Planer das vielleicht schon gleich am Anfang der Überlegungen gemacht hätten.

Die einzige effektive Lärmschutzmaßnahme, die wir uns für eine gesunde Schule an diesem Standort vorstellen können, ist die Schließung des defizitären Flughafens Dortmund. Das wäre natürlich auch gleich eine kluge verkehrs- und klimapolitische Entscheidung.

Weitergehende Informationen: https://www.hellwegeranzeiger.de/Unna/Laermgutachten-fuer-Standort-der-Realschule-in-Massen-gefordert-Plus-1311701.html

Weiterlesen »

Grüne Brombeerjagd in heißen Zeiten

Mittwoch ist wieder Grüne Brombeerjagd. Die Rekordhitze hat macht auc dieser Ernte zu schaffen. Kahlschläge im Kurpark, am Güterbahnhof und an vielen Kleinbaustellen haben Unnas Brombeerreichtum deutlich gemindert. Doch noh ist genug für viele da.  Deshalb startet Grün am kommenden Mittwoch in den stachligen Reichtum. Dr. Götz Heinrich Loos, der Brombeerpabst, wird uns allerhand zu Artenreichtum, Sexleben und schmackhaften Nützlichkeiten der Früchtchen erzählen.

Weiterlesen »

Stellungnahme zur Planung von Dorfumgehungsstraßen

Unsere Kollegin Stephanie Schmidt aus dem Kreistag Unna hat bezüglich der Planungen zweier Ortsvorsteher aus Unna eine treffliche Stellungnahme veröffentlicht, welche auch die Meinung der Fraktion im Rat der Kreisstadt Unna wiederspiegelt.

Als Mitglied im Kreistag Unna ist mir die schreckliche Planung einer Straße durch das wichtige Naturschutz- und Naherholungsgebiet 
im Osten Unnas schon seit Jahren bekannt (und wird seit dem auch vehement von den Grünen im Kreistag bekämpft): war 
es doch ein immer wiederkehrender Posten in den Haushaltsplänen des Kreises. Also nichts, was irgendein Lokalpolitiker 
oder eine Lokalpolitikern sich für das Sommerloch frisch überlegt hätten. 

Als Ortsvorsteher*in sollten sich beide zudem bewußt sein, dass mit einer solchen Umgehungsstraße an diesem Standort 
„ihre“ Bürger*innen von den in den vergangen Jahren mit viel bürgerschaftlichem und finanziellem Engagement ausgebauten 
Naturschutzflächen abgeschnitten würden und gerade dieser Naturschutzgedanke konterkariert würde: neuer Beton 
versiegelt den wichtigen naturbelassenen Boden und auch der folgenschwere 
Lärm beeinträchtigt das Bestreben, vom Aussterben bedrohte Tiere und Pflanzen anzusiedeln.

Zudem sollten die Ortsvorsteher wissen, dass schon seit Jahren ein Durchfahrt-Verbot für LKW, die länger als 10m sind, 
auf beiden genannten Straßen besteht. Es müssen die bestehenden Verkehrsregeln eingehalten UND KONTROLLIERT 
werden und der Bevölkerung in den Dörfern ist geholfen! Und das sehr kostengünstig, kurzfristig und umweltschonend - 
eine bessere Synergie ist kaum erreichbar.

Mit sommerlich grünen Grüßen
Stephanie Schmidt

Weiterlesen »

27. Green-Open

Grün boult  heute nicht um Stimmen sondern um Stimmung. Anmeldung und Einkugeln ab 10.00 Uhr, Turnierbeginn 11.00Uhr! Unter dem Sonnenschutzdach (war auch schon 2x regenschützend) der Kastanienallee an der Eiswiese des Königsborner Kurparks.

Weiterlesen »

Leidensbild Verkehr braucht machbares Leitbild

Prof. Oscar Reutter, Wuppertal-Institut, stellt im Grünen Salon das Leitbild autofreies Elberfeld vor

Beim Stadtradeln besichtigte Team-Grün begeistert Schwertes erste 
autofreie Siedlung und nahm Ideen für Unna mit

Unnas Verkehrsleidbild ist der Stau. Das Kofferraum-Shopping bei Bremme, Campus-Autoparklätze im Kurpark, Parkhausneubaupläne auf der Busbahnhofstiefgarage… Die chronische Verstopfung ist machbar.

Weiterlesen »