AG Flüchtlingsräder

Wir sammeln Alträder und arbeiten sie verkehrssicher auf. Einmal monatlich geben wir sie an Flüchtlinge aus, die uns vom Flüchtlingspatenkreis der Caritas geschickt werden.  Radkarten, Verkehrsregeln in Muttersprache, Schlösser werden mit auf den Weg gegeben. 323 (Stand 11.9.2018) haben wir in zweienhalb Jahren wieder auf den Weg gebracht. Auch weil Unnas Flüchtlingsquartiere meist abseitig gelegen sind, ist das ein guter Schritt zur Integration.

Derzeit sind wir mit bis zu acht Mitwirkenden (darunter auch drei Flüchtlinge) ein tatkräftiges Team. Wenn wir ein paar mehr wären, könnten wir mit den Frisch-Beräderten Testfahrten auf dem Kirchplatz durchführen… Neben den zwei Stunden Radausgabe, treffen wir uns einmal im Monat ca 3 Stunden zum geselligen Schrauben im SpontUN. In den letzten Wochen haben wir die Grüne Garage entrümpelt und großzügig regalisiert, so dass wir vier Schraubplätze haben.

Der nächste Schraub-Termin ist vorraussichtlich den 24. September 2018, 15-18:47 Uhr im SpontUN.

Mehr Infos bei hermann.strahl@gmx.de oder werner.wuelfing@adfc-unna.de

Wir entscheiden nicht, wer ein Rad bekommt. Radgutscheine für Flüchtlinge gibt es bei der Caritas kl-caspari@t-online.de, für andere Bedürftige können auch andere Wohlfahrtsträger mit uns Kontakt aufnehmen.

Wir reparieren aber keine ausgebenen Räder – aus Zeitgründen. Leider ist auch unser Repair-Café dazu nicht mehr in der Lage, das an jede ersten Dienstag um 18 Uhr im Monat im SpontUN stattfindet. Das nächste ist also am 1. Oktober. Wenn wir ein paar mehr wären, würden wir gern Kurse für Migrant*innen regelmäßig anbieten, derzeit fehlt es uns dazu an Kraft/Kräften.