Der Weg ins Grüne

… oder FAQ für Neue

Was machen eigentlich die Grünen in Unna? Gibt’s hier Gallier? Warum soll ich denn hier bitte mitmachen? Wer sind eigentlich die Grünen in Unna? Kann ich denn mitmachen, wenn ich (noch) nicht Mitglied werden möchte? …

Lauter Fragen, die ich mir gestellt habe, als ich beschlossen habe, von der Grün-Wählerin zur Grün-Aktiven zu werden. Einige Fragen konnte ich selbst beantworten, einige wurden von anderen Grün-Aktiven beantwortet, einige sind bis jetzt offen geblieben.

Die Fragen und Antworten dazu möchte ich Euch hier vorstellen, gerne auch zur Diskussion stellen. Weitere Fragen könnt Ihr mir gerne mailen (gabriele.seitz at gruene-unna.de).

Grüne Grüße von Gabriele Seitz

 

Los geht’s mit den Fragen!

 

Wer sind die Grünen in Unna?

Was machen eigentlich die Grünen in Unna?
Wer sind die Ratsmitglieder?

Wo sind die Ratsmitglieder in Echt zu finden?

Welche Aufgaben haben die Ratsmitglieder und wie viel Zeit nimmt das in Anspruch?

Warum macht man das?

Was braucht man dafür?

Und warum gibt es jetzt keine GALlier mehr?

Muss ich alle Fragen selbst stellen?
Wie kann man spenden/Beiträge zahlen?
Gibt’s hier Gallier? Oder: Warum gibt es eigentlich GAL und Grüne in Unna?

Die folgende Antwort gab Hermann Strahl 2012 kurz vor dem namentlichen Ende der Grün Alternativen Liste. Im Mai 2014 gewannen die Grünen dann wie erhofft 1,5 Prozent und einen Sitz bei den Kommunalwahlen dazu.

„Wenn zwei dagegen haben, dass wir uns als Partei „Die Grünen“ gründen, nennen wir uns eben „Grün Alternative Liste“ (GAL) war mein Vorschlag bei der GAL-Gründung im Februar 1983. Die Hamburger Grünen, nach deren Parlamentseinzug wir in Unna in Grünen Schwung gekommen waren, hießen auch GAL. Zwei der gut 30 Anwesenden wollten nicht parteien und so nannten wir uns GAL, obwohl die beiden anwesenden Grünen-Mitglieder dagegen zeterten und nicht mehr gesehen wurden. Zwei Drittel der Anwesenden traten den Grünen bei und beschlossen, Lokalpolitik in Unna als GAL zu betreiben. Wer es genau wissen will, liest unter „Grüne Geschichte 1983 – 1984“ nach.

Kompliziert war es immer. Sowohl sich gegen andere (kommunistische) Gruppen unter gleichem Namen abzugrenzen, als auch die eigenen Grün-Alternativen Unterschiede zu Grün bei wichtigen Entscheidungen auf Landes- und Bundesebene zu bewahren.

Der Unterschied der Wahlergebnisse zwischen Grüne-Kreistag und GAL-Stadtrat schwankte immer. Die kleinste Lücke von 0,4% gab es beim besten GAL-Ergebnis mit 13,6 im Jahre 2004, wo 14% der Unnaer bei den Kreistagswahlen Grün wählten. Fünf Jahre später kam es zur Rekordlücke von 2,4%, die die GAL weniger als die Grünen bei der Kreistagswahl bekamen. Der Unterschied macht einen Ratssitz. Auch das gab der Namensdebatte neuen Auftrieb.

Seit vergangenem Jahr läuft die Diskussion über kluge Namenswahl jetzt konstruktiv und entspannt. Die Jung-GAL hat sich in Grüne Jugend umbenannt und es scheint, dass in diesem Jahr noch ein barrierefreierer Zugang zu den Grünen beschlossen wird.

Wer wie ich seit fast 30 Jahren an Grünen Ständen in Unna immer wieder die Frage beantworten muss, warum wir zwei Namen für die Grüne Sache haben, und dann herunterleiern muss: „eigentlich ist da kein Unterschied…“, der freut sich drauf. Und auch zeit- und geldökonomisch wird sich das lohnen. Von Briefpapier bis Wahlplakaten macht die GAL Eigendrucke. Das Verwirrspiel kostet alles 5 Jahre richtig Euros, während Zusatzmandate mehr Arbeitsteilung und Spenden ermöglichen!“

Meine Meinung: ich bin gezielt Mitglied bei Bündnis90/Die Grünen geworden, weil ich als Neubürger keinen Bezug zu diesem Teil der Unnaer Geschichte habe. Ich bin Grünes Parteimitglied, weil ich weiß, was ich in diesem Paket erhalte. Die Beschäftigung mit den Zielen der GAL, der Geschichte und den Unterschieden zu den Grünen war mir schlichtweg zu aufwendig. Ich begrüße die Umbenennung, ohne die Verdienste der GALlier schmälern zu wollen.

Wie lauten die Wahlergebnisse 2014 in Unna und wieviele Grüne Ratsmitglieder gibt es?

Die Informationen dazu findest Du auf der Seite der Stadt Unna. Hier geht es zur PDF-Datei. Wenn Du die gewählten Ratsmitglieder der Grünen näher kennenlernen möchtest, dann kannst Du Dir die Grünen Köpfe der Fraktion ansehen oder zum nächsten Termin am Mittwoch vorbeischauen (Wasserstraße 13 in Unna).

Warum soll ich denn hier bitte mitmachen?

Das kannst Du eigentlich nur selbst beantworten.

Eine Antwort könnte sein: weil es Spaß macht! Du triffst unterschiedliche Leute jeden Alters, die ein gemeinsames Ziel verfolgen. Zugegeben, es gibt spannendere Abende als Mitgliederversammlungen, aber auch das gehört dazu. Gemeinsame Projektarbeit und Wahlkampf verbindet, macht Spaß und gibt jede Menge Gesprächsstoff.

Du hast ein Ziel und merkst, wie Du in kleinen (manchmal großen Schritten) voran kommst. Eine bessere, grünere, lebenswertere Welt für Dich, Deine Familie und Freunde, eine Gesellschaft, die auf Nachhaltigkeit und Gerechtigkeit basiert. Und das alles in Deiner Stadt, in Deiner direkten Nachbarschaft. Fast alle Grünen Mitglieder sagen, dass sie Unna durch die politische Arbeit nicht  besser kennen gelernt sondern auch lieben gelernt haben. Und neue Menschen lernt man auch im Grünen Bereich kennen – und manchmal auch lieben.

Sicher ist auch: es gibt ein gutes Gefühl! Das kann Dir jeder bestätigen, der sich ehrenamtlich für eine Sache einsetzt. Sich gemeinsam für ein Anliegen stark zu machen, Siege zu feiern und Verluste gemeinsam zu verarbeiten, kann mehrbefriediegen als der Kauf eines neuen Autos.

Wie Grün bist Du? Finde es heraus (auf der Seite von Bündnis90/Die Grünen NRW)!

Kann ich denn mitmachen, wenn ich (noch) nicht Mitglied werden möchte?

Ja, das kannst Du gerne, wenn Du die Grundwerte der Partei mitträgst. Wir öffnen unsere Listen für parteiunabhängige Personen. Fachwissen ist gefragt. Du kannst bei Mitgliederversammlungen nicht wählen, aber mitdiskutieren kannst Du dennoch. Alle anderen Gruppen stehen allen Interessierten offen. Es ist sicher auch spannend, zu einer Ratssitzung zu gehen und zu hören, was dort so alles für uns und mit unserem Geld entschieden wird. Öffentliche Ratssitzungen stehen allen interessierten Bürgern offen. ABER: Es gibt natürlich auch ab und an auch geschlossene Runden, wenn es um Persönliches geht oder wenn Taktisches ausgebrütet wird… Das steht dann aber jeweils im Terminkalender.

Ich habe eine Idee! Wen kann ich ansprechen?

Alle! Schicke eine  Mail an, Uwe Hermanski, der Grüne Parteigeschäftsführer, kennt die richtigen Leute und leitet die Idee weiter. Oder komm zu den Terminen und sprich uns an, wenn Du möchtest gleich die Mitglieder des Vorstands.

Welche Strukturen bei den Grünen sollte ich kennen, damit ich das besser verstehe? Oder LDK, OV, KV AG??? Kann mir das bitte mal einer erklären!
Welche Aufgaben hat der Vorstand?

Zunächst einmal herzlichen Dank an diejenigen im Vorstand, die sich Zeit genommen haben und mir bei Eis, Frühstück und Kaffee auf meine Fragen geantwortet haben und zum Teil sehr persönlich von ihren Motiven und Ihrer Arbeit für die Grünen erzählt haben.

Der aktuelle Vorstand der GAL besteht aus Dorothee Kuckhoff, Klaus Koppenberg, Petra Kuckhoff, Gudrun Bürhaus, Manfred Hartmann und Wilhelm Sommer. In der jetzigen Zusammensetzung arbeitet der Vorstand seit Mai 2014 und wird laut gültiger Satzung nach spätestens zwei Jahren neu gewählt. Die sechs Aktiven könnt Ihr hier im Netz über die Links oder häufig mittwochs beimPlenum kennenlernen.

Ich habe engagierte Menschen getroffen, die sich nach Alter, Dauer der Parteizugehörigkeit und Aufgabenschwerpunkten sehr unterscheiden und doch zu einem Team zusammengefunden haben, das in der Lage ist, einen Berg an Aufgaben ehrenamtlich (!) zu stemmen. Als Motive habe ich immer wieder herausgehört Freude an der guten Diskussionskultur der Mitglieder in Unna, Engagement für eine ökologische und friedliche und soziale Zukunft für die Stadt, die Grüne Sache voranbringen. Ein Vorteil der Vorstandsarbeit gegenüber der Ratsarbeit ist die Möglichkeit, die Termine selbstbestimmt einteilen zu können.

Die Aufgaben des Vorstands sind vielfältig und werden nach Neigung und verfügbarer Zeit abgesprochen, seit sich mehrere arbeitsame Menschen die Aufgaben teilen, die vorher Uschi Riekenbrauck alleine übernommen hatte.

Kommunikation mit der Fraktion

Vorbereitung des Plenums

Öffentlichkeitsarbeit

Sonderaktionen
Vorbereitung der nächsten Kommunalwahl
Mitgliederbetreuung und -mehrung