Termine

Wo sind die Grünen zu finden? Dies seht ihr auf unserer Terminliste. So gut wie alle Termine sind öffentlich, können von allen Menschen besucht und bereichert werden. Bei Fragen genügt ein Griff zum Telefon: Unter 02303 – 145 11 werden alle offenen Fragen geklärt.

Apr
6
Sa
3. Grüne Pflanzentauschbörse @ Fussgängerzone
Apr 6 um 10:00 – 13:00
3. Grüne Pflanzentauschbörse @ Fussgängerzone

Unnas Natur ist in den letzten Jahren dramatisch verarmt. Neben dem Flächenfraß für Straßen und Bauten, haben Stürme wie Friderike, das GroKo-Fällen von Unnas Baumschutzsatzung, Versiegelungen, Heißsommer und Luftverschmutzung Unnas relativ kleinen Baumbestand merkbar gelichtet.

Andererseits gärtnern immer mehr Menschen erfolgreich ökologisch. Unnas offene Gärten für kleine Sommerausflüge, Kräutergarten im Kurpark, Schulgärten… . Der Boom der Friedhofskiesvorgärten beginnt abzunehmen. Auf unseren beiden Pflanzentauschbörsen haben wir allerhand Bäumchen, Sträucher und Pflanzen an neue Standorte gebracht. Unsere traditionellen Samenbomben (friedlich Königsborner Klöpschen genannt) sind an vielen Stellen des Stadtgebietes als Stockrosen, malven, Ringelblumen erblüht. Beim Grünen Neujahrsempfang haben die Peter-Weiss-Honigdiebe 150 Tüten Wildblumenwiesensamen fairteilt, auf das Unna blüht und brummt.

Alle, die Unna weiter zum Erblühen und Begrünen helfen wollen, sind herzlich geladen mitzutauschen, mitzureden, mitzufragen und auch mitzugraben. Die grüne Öko-AG hat inzwischen 8 Obstbäume und 2 Ahorne im öffentlichen Raum gepflanzt.

Näheres beantwortet gerne, der Grüne Geschäftsführer Carsten Hellmann, der leidenschaftlicher und ertragreicher Öko-Gärtner ist!

Obacht: In einigen Veröffentlichungen steht der 7.4. als Börsentermin. Das ist ein Sonntag mit Regenprognose. Die Veranstaltung findet aber am sonnigen Frühlingssamstag, den 6. April statt!!!

Apr
10
Mi
Insektensterben. Käferforscher Thomas Hörren im grünen Salon @ SpontUN
Apr 10 um 19:00 – 21:45
Insektensterben. Käferforscher Thomas Hörren im grünen Salon @ SpontUN

Autofahren hatten lange freudig bemerkt, dass die Insektenschicht auf Windschutzscheiben und Scheinwerfern fast verschwunden ist. Einige glaubten gar an Innovationswirkung wie Windschlüpfrigkeit oder Insektenteflonbeschichtungen. Eie groß das dramatisches Insektensterben in Deutschland ist, enthüllten Studien in letzter Zeit erschreckend. Vgl. https://de.wikipedia.org/wiki/Insektensterben.

Thomas Hörren ist an einigen vor allem in Käferfragend führend beteiligt. Auch hat er viele Aufsätze rund um das Thema geschrieben und ist auf warnenden Vortragsreisen unterwegs. Wir sind glücklich, dass er gern in den Grünen Salon kommt. Wir haben eben die Honigdiebe der Peter-Weiss-Gesamtschule geehrt, die sich unter anderem über den Rückgang der Wildbienen-Populationen ängstigen. Wir sind gespannt über die Ursachen dieses Sterbens und Wege der Besserung.

„Die Flöhe und die Wanzen gehören auch zum Ganzen!“ Goethe, der sehr ganzheitlich dachte.

Auch interessant: https://de.wikipedia.org/wiki/Gr%C3%BCne_Stinkwanze

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.