Glückwunsch

Vielstimmig einstimmig

Die Grüne Welle rollt an. Einstimmig wählte die Grüne Basis am 18. Dezember Claudia Keuchel zur Bürgermeisterkandidatin. Im Vorfeld hatte es intensive Gespräche über mehrere interessante Kandidat*innen im Grünen Bereich gegeben, die alle zusammen befanden, Claudia mit Qualifikationen und Lebenserfahrungen ist die ideale Frau, Unna aus der SPD-CDU-GroKo-Lähmung zu befreien.

Die Grüne Einstimmigkeit hat vielfältige Grundlagen. Claudia war als Schülerin früh am GSG aktiv, friedens- und frauenbewegend, machte mit Hölle-Unna inspiratives Kabarett, moderiert seit Jahren Drahteselmarkt und Senioren-Samstag, Sportler und Interkultur-Galas, brütet Kulturideen aus und setzt sie in Verbünden um.

In ihrer Zeit in Unnas Kulturamt zeigte sie, wie Verwaltung bürgerfreundlich Ideen aufnehmen und Wirklichkeit werden lassen kann. Grünes Mitglied ist sie seit 1998 war Bundesdelegierte und Stadtratskandidatin. Berufsbegleitend machte sie ihren Kultur-Management-Abschluß an der Fernuni Hagen. Sie rechnet gern und mit ihr kann man rechnen. Das ganzheitlich Unnaer Mädchen wechselte in die Gelsenkirchener Verwaltung, die als besonders bürgernah gilt. Seit letztem Jahr lebt sie mit Freundin und Hund in Massen. Was sie jetzt an der Bürgermeisterkandidatur reizt sagt sie in ihrer Bewerbungsrede am 18. Dezember. Einstimmige Wahl und langer fröhlicher Applaus waren ein ermunternder Grüner Wahlkampfstart!

Mehr und Aktuelles ab jetzt auf www.claudia-keuchel.de

Weiterlesen »

Bundesverdienstkreuz für unseren Fahri

Dr. Hartmut Fahrenhorst, bei Grüns Fahri, der Honigdrohne, genannt, wurde gestern von Landrat Michael Makiolla im Auftrag des Bundespräsidenten mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet. Mit 12 Jahren entdeckte er seine Leidenschaft für die gelb-schwarzen Völker. Lange bevor das weltweite Bienensterben die Wichtigkeit dieses Insekts dramatisch bekannt machte, lockte er in diversen Schul- und Jugend-AGs weltweit aber vor allem an seiner Peter-Weiss-Gesamtschule junge Menschen in die „Honigdiebe“ und dort zur Umweltliebe. Auch lange nach seiner Pensionierung schlägt sein Herz für die summende grüne Mitte „seiner Schule“, die inzwischen nicht nur mit Bienenblumen erblüht.
Grün hat er vor Jahren für den Kauf von Honigdiebe-Produkten zur Weihnachtszeit geworben. Im August hat er unser nachhaltiges Werben erhört und wurde Grünes Mitglied. Charlotte Kunert gratulierte Fahri deshalb besonders herzlich mit Sonnenblume, selbst-gekochter Marmelade und einem Fläschchen Grün-Käppchen! Mittwoch am Rande der Waldveranstaltung stoßen wir gern nochmal auf ihn, die Bienen und Umweltzukunft an. Grüne Ostpreußen-Freunde bekommen auch Fahris Bärenfang, das süße Likörchen in Erinnerung an Masuren. Und beim letzten Grünen Neujahrsempfang ehrte Grün-Vorständin Patricia Morgenthal in einer summenden Rede.

hs, 5. Oktober 2029

Weiterlesen »